Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Villa Senar – Sommerresidenz der Rachmaninows

19. Mai @ 16:30 - 21:00

CHF100
Villa Senar

Am 19. Mai wollen wir Sie auf eine kleine romantische und musikalische Reise entführen. Es geht nach Weggis, einen kleinen Ort mit grosser musikalischer Bedeutung. Denn hier steht die Villa Senar, Sommerresidenz der Familie Rachmaninow. Sergej Rachmaninow (geboren am 1. April 1873) wird heutzutage als „letzter Romantiker“ gefeiert. Seine Klavierkonzerte, insbesondere das zweite und dritte („Konzert für Elefanten“), zählen zu den Klassikern der Klavierkonzerte in der Romantik, die Pianisten eine große Virtuosität abfordern.

Unser Besuch der Villa Senar, mit Führung, Konzert und Apéro soll Ihnen eine besondere Gelegenheit geben, Einblick in das Leben und Schaffen dieses berühmten Künstlers zu bekommen.

Wir danken der Villa Senar Foundation und insbesondere den Herren Ziswiler und Volontieri dafür, dass sie uns diesen besondere Veranstaltung ermöglichen.

 

Registrierung: Link

Details

Datum:
19. Mai
Zeit:
16:30 - 21:00
Eintritt:
CHF100
https://forms.gle/tFBfmj3hV8awAEdw9

Veranstalter

Swiss International Club
E-Mail:
info@swissinternationalclub.ch
Veranstalter-Website anzeigen

Veranstaltungsort

Villa Senar
Zinnenstrasse 6
Weggis, 6353 Switzerland

1 Comment

  1. Teri Schmitt
    1. September 2021
    Antworten

    Guten Tag,
    Ich interessiere mich für eine Besichtigung der Villa Senar.
    Wie kann ich mich anmelden? Erfolgt die Besichtigung durch eine Führung?
    Ich danke Ihnen sehr für Ihre Mühe!
    Mit herzlichen Grüßen,
    Teri Schmitt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

1 Comment

  1. Teri Schmitt
    1. September 2021
    Antworten

    Guten Tag,
    Ich interessiere mich für eine Besichtigung der Villa Senar.
    Wie kann ich mich anmelden? Erfolgt die Besichtigung durch eine Führung?
    Ich danke Ihnen sehr für Ihre Mühe!
    Mit herzlichen Grüßen,
    Teri Schmitt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.